Städtereisen

Am Wochenende hat man Zeit, sich verschiedene Städte anzuschauen. Wien, Berlin, München, Nürnberg usw. sind groß genug, um dort ein Wochenende zu verbringen. So einen Aufenthalt muss man natürlich gut planen, da man Montag ja schon wieder raus aus den Federn muss. 

 

Ich rate dir die gleiche Stadt zu verschiedenen Jahreszeiten zu Besuchen, da diese Städte einen anderen Charme versprühen. So ist Wien mit seinem Prater auch im Winter ein schöner Weihnachtsmarkt. 

 

Hier ein paar Tipps und Utensilien, die deine Städtereisen unvergesslich machen.



RUCKSACK 

Ein Rucksack ist dein treuer Begleiter durch die Stadt. Damit bist du sehr flexibel und kannst alles mitnehmen, was du für deinen Tag in der Stadt brauchst, ohne zurück zum Hotel fahren zu müssen.

 

Ich habe oft den Rucksack von VAUDE dabei. Er ist zwar ein Rucksack für das Radfahren, aber ich brachte soweit alle Notwendigkeiten in den Rucksack. Mittlerweile habe ich aber einen größeren Rucksack von AEVOR, da ich oft noch Platz für meine Jacke brauchte. Da es mir oft zu heiß ist, muss ich diese in den Rucksack packen. den AEVOR gibt es in vielen verschiedenen Farben. Der Rucksack ist sogar erweiterbar und hat grundlegend ein Volumen von 33 Litern. 

 


KAMERA
Auch hier darf die Kamera nicht fehlen. Ich empfehle dir aber dein Smartphone mitzunehmen. Oft reicht die Qualität der Kamera völlig aus um Sehenswürdigkeiten zu fotografieren. Und du musst nicht so viel mit dir rumschleppen. Ein schönes Gadget zum mitnehmen ist ein Aufsteckobjektiv.

 

Damit kannst du den Winkel deiner Handykamera ändern und bringst somit mehr auf dein Foto. Diese sind sehr klein, du kannst sie also locker ein einen Rucksack packen.


TRINKFLASCHE
Oft vergisst man den vielen Eindrücken sich selbst. Auch wenn du wahrscheinlich Cafés und Restaurants besuchen wirst, solltest du immer was zu Trinken dabei haben. Du kannst deine Flasche auch an mehreren Stellen in einer Stadt kostenlos auffüllen, sei es mit Leitungswasser, welches in den meisten Ländern besser kontrolliert wird als das abgefüllte Wasser. Packst du eine Trinkflasche ein, kannst du in der U-Bahn oder im Bus deinen Körperhaushalt wieder auf Vordermann bringen.


BROTZEITBOX
Packe dir eine kleine Brotzeitbox ein. Damit kannst du viel Geld sparen. Was du im Restaurant nicht essen kannst, packst du dir einfach ein und isst es später.
Somit sparst du dir auch kostbare Zeit, die du sonst mit Anstellen verbringen würdest.


LADEKABEL und POWERBANK

 

Nimm dein Ladekabel mit! Dein Smartphone wirst du auch als Navigationssystem benutzen. Das frisst natürlich deine Handyakku. Auch viele Bilder bringen den Akku zum Glühen. Viele Cafés in größeren Städten bieten schon einen USB-Port an zum Aufladen deiner Geräte. Willst du den Tag jedoch richtig nutzen, solltest du eine POWERBANK einpacken. Mit dieser kannst du unterwegs den Smartphone-Akku wieder aufladen. 

Mit einem Ladekabel kannst du nicht nur dein iPhone laden, sondern auch deine Kamera oder sonstige elektronischen Geräte.