Dein Leben. Deine Reise. Willkommen auf Reisepackliste.com

Die Idee zum Packen

Der Urlaub ist gebucht. Juhu! Du kannst also endlich loslegen, die große und schöne Welt zu entdecken. 

So einfach ist es nicht. Deswegen bist du ja vermutlich auch auf diese Seite gestoßen. Jetzt kommt noch der schwierige Teil: "Was nehme ich mit? Ein, oder zwei paar Schuhe? Für den Flug nehme ich am besten auch noch eine weitere Jacke mit, da ist es ja immer so kalt. Wer weiß, wer mein Nachbar ist. Der dreht wahrscheinlich die Belüftung wieder voll auf. Mann, da werde ich frieren. Da brauche ich doch noch die lange Hose, obwohl ich doch einen Sommerurlaub gebucht habe.

 

So viel Platz in meinem Koffer habe ich eh nicht. Schließlich kommt mein Partner noch mit in den Urlaub. Da muss ich die Hälfte des Platzes eh schon wieder hergeben für die Sachen meines Partners. Mensch, die Kinder kommen ja auch mit. Was die wohl wieder alles brauchen? Thomas nimmt bestimmt sein Sandspielzeug mit. Das wäre ja schon ein Koffer voll. Emma braucht ja noch die Windeln.

 

Besser wäre wohl, wir bleiben daheim."

 

Falsch gedacht! Hier findest du Tipps und nützliche Produkte, die platzsparend sind und dein Gepacke minimieren.  Reisepackliste.com wünscht einen schönen Urlaub!



Wie soll ich packen?

Die Frage ist oft nicht nur was, sondern auch wie man am besten packt. Dabei sollte man sich folgende Fragen stellen:

  • Wie lange bin ich weg?
  • Reise ich alleine oder muss ich für die Kinder auch noch packen?
  • Nehme ich einen Koffer oder einen Rucksack?
  • Wohin reise ich?

Schauen wir uns doch mal die Antworten dazu an!

Wie lange bin ich weg?

Das ist die wichtigste Frage. Wie soll man packen, wenn man nicht mal weiß, wie viele paar Socken man mitnehmen muss? Die Dauer des Aufenthalts entscheidet darüber, ob man mehr Shirts, Hosen etc. braucht. Grundlegend sollte man für eine Woche packen. Sollte man zwei Wochen unterwegs sein, kann man alle Textilien auch mit einem Reisewaschmittel im Badezimmer waschen. 

 

Somit hat man ausreichend frische Wäsche mit dabei und man spart sich den örtlichen Waschsalon. Ich empfehle dir deine Klamotten zuhause - trotz Badezimmerwaschaktion - nach dem Urlaub in die Wäschetrommel zu schmeißen.  

Selbst wenn du nicht ganz zwei Wochen unterwegs bist reicht die Wäsche für eine Woche. Bleibst du jedoch länger als zwei Wochen, würde ich doch mehr einpacken, besonders was Elektronik angeht. Ein Reiseadapter bietet sich super an.

Du wirst auf jeden Fall deine Kamera und ein Smartphone mitnehmen (ich gehe mal davon aus). Damit du keinen Kabelsalat im Koffer hast, brauchst du nur eins einpacken: Das Universalladekabel. 

Reise ich alleine oder muss ich für die Kinder auch noch packen?

Sind Kinder mit dabei reicht ein Koffer nicht. Ich habe habe selbst ein Kind und kann mich noch gut daran erinnern, wie wir nach Fuerteventura geflogen sind. Mein Sohn nahm den meisten Platz in meinem Koffer ein. Packen konnte ich nur noch zwei Shirts, drei Unterhosen und eine dünne Jacke. Es ist ja so kalt auf der Insel ...

 

Ein Kleinkind braucht ja noch Windeln, Fläschchen, Schwimmwindeln, Sandspielzeug, Sonnencreme für Kinder, Schnuller, Sonnenbrille, Sonnenhut usw.

Dieses Sandspielzeug ist in einem durchsichtigen Rucksack. So kann man das Spielzeug gleich sehen und schneller finden. Mit diesem Set ist man perfekt für den Strandurlaub ausgestattet, da sich Kinder sehr über den Sand freuen und damit spielen wollen.

 

Nicht zu vergessen ist die Pflege des Kindes! Man sollte ein Set unbedingt dabei haben. Das ist quasi der Kulturbeutel für Kinder. So sind Nagelfeile, Kamm, Bürste, Zahnbürste und alles in einer Tasche. Meinem Sohn habe ich dieses Set gekauft. Es kostet zwar ein paar wenige Euro mehr, dafür ist es sehr kompakt und so groß, wie eine Kameratasche.

Für die Windeln empfehle ich dir nur für die Anreise zu packen und vor Ort in einem Laden eine Packung zu kaufen. Diese kosten im Urlaubsort auch nicht mehr als in Deutschland oder Österreich und du sparst dir viel Platz in deinem Gepäck. Keine Sorge, auch auf einer Insel wie Fuerteventura gibt es Kinder. Die brauchen auch Windeln ;-).

Nehme ich einen Koffer oder einen Rucksack?

Die zwei größten Gepäckstücke die du aufgeben kannst sind ein Koffer oder ein großer Rucksack. Für welchen du dich entscheidest, liegt bei dir. Ich zeige dir kurz die Vorteile von einem Rucksack und einem Koffer.

 

Vorteile von einem Koffer:

1. Du hast einen stabile Außenhülle, damit kannst du empfindliche Gegenstände wie beispielsweise eine teure Spiegelreflexkamera super einpacken. Das Gepäck wird auch vom Flughafenpersonal nicht erdrückt und die Flüssigkeiten wie dein Shampoo, Deoroller oder Zahnpasta bleiben da wo sie sein sollen.


2. Ein Koffer eignet sich super für Aufenthalte in einem Hotel. Bei einer Pauschalreise wirst du von einem Bus oder Taxi am Flughafenterminal abgeholt und in dein gebuchtes Hotel gefahren. Dort beziehst du dein Zimmer bis es wieder in die Heimat geht. Hast du einen Koffer legst du diesen in deinem Hotel ab. Ein Koffer lässt sich vollständig öffnen und du hast dein gesamtes Gepäck auf einen Blick.


3. Ein weiterer Vorteil ist das Fassungsvermögen. Die Koffer haben oft die maximale Größe an Fluggepäck. Somit kannst du dein erlaubtes Gepäck voll ausschöpfen.

 

Hier findest du einen Koffer, der zum Beispiel genau das erlaubte Gepäckvolumen hat.

 

Vorteile von einem Rucksack

 

1. Mit einem Rucksack bist du schneller. Du kannst einen großen Rucksack auch als Handgepäck mit in das Flugzeug nehmen und brauchst nicht an der Gepäckausgabe zu warten. Somit sparst du dir schon bei der An- bzw. Abreise viele Nerven, die du im Urlaub doch auch noch brauchen kannst.

 

2. Ein Rucksack eignet sich hervorragend, wenn du mehrere Übernachtungsmöglichkeiten hast. Mir ging es so in Sri Lanka. Ich hatte in zwei Wochen 6 verschiedene Unterkünfte. Da war es ein Leichtes sich den Rucksack umzuhängen. Schon ging es weiter!

 

3. Reist du mit einem Rucksack, machst du dir auch mehr Gedanken darüber, was du wirklich mit nimmst. Dies schon nicht nur deinen Geldbeutel bei der Reisevorbereitung, sondern auch deinen Rücken. 

 

Hier sind ein paar Rucksäcke, die ich dir sehr empfehlen kann. Lass dich nicht vom Preis abschrecken! Den Rucksack hast du für immer! :-)

 

 

 

Hier ein Video, wie du einen Rucksack richtig packst. 


Wohin reise ich?

Es ist wohl der größte Unterschied, ob du in südliche Länder oder in nördliche reist. 

Reist du in südliche Länder packst du natürlich deine Badesachen mit ein. Vorausgesetzt du machst keine Städtereise.

Achte dabei besonders auf die Handtücher, da sie sehr schwer werden können. Diese saugen sich oft mit Wasser vom Abtrocknen voll und dein Koffergewicht nimmt stark zu! Abhilfe schaffen hier die Microfasertücher, die sehr leicht sind und das Wasser nur gering aufnehmen.

 

In den nördlichen Ländern, wie Norwegen, Finnland, Dänemark und Holland empfehle ich dir eine Windjacke dabei zu haben. 


Packliste

Du brauchst Hilfe beim Packen? Meine Reisepackliste findest du hier.


Bei deiner Reiseplanung kann ich dir auf dieser Seite weiterhelfen. Egal ob Work and Travel, eine Pauschalreise, oder ein Städtetrip. Beim Planen können viele Fehler passieren, aber das bekommen wir schon gemeinsam hin. In diesem Sinne, viel Spaß auf der Homepage!